Beerdigungen und Trauerfeiern auf dem Friedhof in Weissach

"Jesus Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben auch wenn er stirbt" (Joh. 11, 25)

Auch auf dem letzten Weg möchten wir unsere Gemeindeglieder begleiten. Wir nehmen Teil an der Trauer der Hinterbliebenen und bitten um den Segen Gottes. 

Bei einer Beerdigung werden alle organisatorischen Fragen in der Regel von einem Beerdigungsinstitut erledigt. Das Beerdigungsinstitut setzt sich dann mit dem Pfarramt wegen eines Termins für die Beerdigung in Verbindung.

Während des Urlaubs von Pfarrer Th. Nonnenmann wird er von Kolleginnen und Kollegen aus den umliegenden Ortschaften vertreten. In „Weissach aktuell“ und auf dem Anrufbeantworter des Pfarramts wird mitgeteilt, wer mit der Vertretung beauftragt ist.

Normalerweise wird in unserer Gemeinde im Gottesdienst der verstorbenen Person gedacht. Wir beten für die Angehörigen und hören ein tröstendes Wort der Bibel. Wenn Sie eine Abkündigung im Gottesdienst nicht wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem Pfarramt in Verbindung.